Essen & Trinken in Dubai

In Dubai gibt es eine große Auswahl an erstklassigen arabischen und internationalen Restaurants, gemütlichen Bars, Clubs mit bekannten DJs und vielen weiteren kulinarischen Highlights. Wir zeigen Ihnen die besten Lokalitäten zum Essen und Trinken in Dubai. Außerdem erfahren Sie in diesem Artikel alles zum Thema Ramadan, Alkohol in Dubai, Trinkgeld und vieles mehr.

FAQs zum Thema Essen & Trinken in Dubai

Wir klären Sie über alle Besonderheiten zum Thema Essen und Trinken in Dubai auf. Bei weiteren Fragen, kontaktieren Sie uns gerne über die Kontaktseite oder Facebook. Gerne nehmen wir weitere Fragen auf, die für Sie interessant sind!

Was kostet das Essen und Trinken in Dubai?

Am günstigsten isst man in Dubai in den Food Courts der Malls oder im alten Dubai. Dort kostet ein Gericht zwischen 4 und 10 Euro. Ein durchschnittlicher Restaurantbesuch kostet zwischen 10 und 20 Euro pro Person. Preislich also nur etwas teurer als in Deutschland. Nach oben hin sind in Dubai natürlich keine Grenzen gesetzt.

Wie viel Trinkgeld gibt man in Dubai?

In Dubai gibt es keine offizielle Regelung, wie viel Trinkgeld man geben soll. Jedoch sollte man in den Restaurants in der Regel zwischen 10 und 15 Prozent des Rechnungsbetrages an Trinkgeld geben – auch wenn viele Lokalitäten in den Speisekarten bereits darauf hinweisen, dass die Servicegebühren im Preis beinhaltet sind.

Darf man in Dubai Alkohol trinken?

Ja, als Tourist darf man in Dubai Alkohol konsumieren. Allerdings ist der Konsum von Alkohol in Dubai erst ab 21 Jahren erlaubt. Zudem wird Alkohol lediglich in Hotels, Bars und Clubs ausgeschenkt. In Supermärkten und den meisten Restaurants erhält man keinen Alkohol. Außerdem ist es verpönt, alkoholische Getränke in öffentlichen Bereichen zu konsumieren. Dennoch ist es möglich in Dubai mit einer speziellen Lizenz für Touristen Alkohol zu kaufen. Erfahren Sie dazu mehr in unserem FAQ zum Thema Alkoholkonsum.

Welche Gerichte sind typisch für Dubai?

Das Nationalgericht der Emirate ist Shawarma: Ein Fladenbrot, gefüllt mit Fleisch, gegrilltem Gemüse und Tahina (Sesampaste). Außerdem sind Hummus, Fattoush, Tabouleh, Datteln sowie süße Gebäckstücke mit Honig und Nüssen typische Speisen für Dubai.

Wie ist es mit Essen und Trinken während des Ramadans in Dubai?


Während der Zeit des Ramadans (von 24. April bis 23. Mai 2020) wird in Dubai von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gefastet. (Also von circa 6 Uhr morgens bis 19 Uhr abends). Weder Trinken noch Essen ist in dieser Zeit erlaubt. Daher solltet ihr zu dieser Zeit in der Öffentlichkeit weder Essen noch Trinken, auch Kaugummi kauen und Rauchen ist nicht gerne gesehen. Außerdem haben während dieser Zeit viele Restaurants geschlossen. Viele der Hotels passen sich jedoch an die westlichen Gäste an und bieten auch tagsüber Kleinigkeiten an.

Restaurants, Bars, Clubs, Street Food und mehr in Dubai

Dubai ist ein wahres Paradies für Feinschmecker, Genießer und Feierwütige. Eine große Auswahl an multikulturellen Restaurants, kreativen Bars mit exklusiver Aussicht, Clubs mit weltbekannten DJs sowie ausgefallene Street Food Trucks warten hier auf Sie.

Essen in Dubai

Ebenso multikulturell wie Dubai selbst, ist auch das Essen in Dubai. Hier finden Sie nahezu alles, was das Herz begehrt. Die Küche Dubais ist vor allem beeinflusst von Ägypten, dem Jemen und dem Libanon.

Fisch, Lamm und Geflügel werden in Dubai sehr häufig serviert – Schweinefleisch findet man jedoch selten. Generell werden in Dubai viele internationale Gerichte wie beispielsweise Burger und internationale Buffets angeboten. Das Nationalgericht “Shawarma” findet man in vielen Straßengeschäften und nationalen Restaurants.

Besonders beliebt in Dubai sind auch indische und pakistanische Restaurants. Sie werden vor allem für ihre günstigen Preise und das gleichzeitig hochwertige Essen von vielen Touristen als auch Einwohnern und Arbeitern geschätzt.
Wer gerne arabische Gerichte probieren möchte, wird auf den Basaren und Gewürzmärkten fündig. Auch im alten Dubai findet man zahlreiche Restaurants, die man definitv probieren sollte!

Hier kann man besonders günstig und in authentischer Atmosphäre speisen. Man sollte sich jedoch nicht von der Außenfassade der Restaurants abschrecken lassen.

Trinken in Dubai

Da in den meisten Restaurants keins Alkohol serviert wird, trinkt man dort gerne Tee und unalkoholische Getränke wie Wasser und verschiedene Säfte. In Bars und Clubs hingegen wird selbstverständlich Alkohol ausgeschenkt. Hier hat man meist eine große Auswahl an kreativen Cocktails, Longdrinks, Weinen, Sekt und Champagner sowie Bier. Die bekanntesten Biere in Dubai sind das Stella Artois und Heinecken Bier.
Generell darf in Dubai Alkohol erst ab 21 Jahren getrunken werden – darauf wird auch strengstens geachtet.

Clubs und Feiern in Dubai

Dubai ist weltweit für sein fantastisches Nachtleben bekannt. Hier wird bis in die Nacht zu unterschiedlichster Musik getanzt – gerne im Außenbereich mit Pool. In den angesagtesten Clubs in Dubai finden regelmäßige Live-Shows statt. Außerdem legen dort häufig bekannte DJs auf. Besonders House- und Techno-Fans kommen in Dubai garantiert auf ihre Kosten!